Entwicklung unserer Firma seit 1894
 
Die Wurzeln unseres Unternehmens reichen bis ins Jahr 1894 zurück, als Max und Marie Anders im sächsischen Rabenau eine Schreibwaren- und Papierhandlung mit Zuckertütenherstellung eröffnen.

Diese Rabenauer Firma wird über mehrere Generationen durch die Familien Max Anders und Paul Anders, später durch die Familien Horst Ell, Frank Ell und Sven Ell geführt. Über viele Jahrzehnte hinweg entwickelt sich die Firma weiter, zunächst durch die Einführung der Buchbinderei unter Paul Anders und des Buchdrucks unter Horst Ell, später kommen der Offsetdruck und 2006 der Digitaldruck dazu.

Doch schon 1981 gründet Rolf Ell, der ältere Sohn von Horst Ell, in Tharandt seine eigene Buchdruckerei und führt hier nach dem Umzug in ein größeres Firmengebäude bereits Anfang der 90er Jahre den Offsetdruck und den modernen Computersatz ein. Die Druckweiterverarbeitung wird schrittweise ausgebaut. Schon Ende 2003 wird in Tharandt dann die erste Digitaldruckmaschine aufgestellt.

 
Am 1.1.2004 übergibt Rolf Ell seine Firma „Satz+Druck Ell“ an seinen Sohn Sven Ell, der den Betrieb insbesondere in den Bereichen Desktop Publishing/Druckvorstufe, Digitaldruck und Druckweiterverarbeitung modernisiert und ausbaut und den Großformatdruck einführt. Der Firmenentwicklung wird 2009 auch mit einer Namensänderung Rechnung getragen, und das Unternehmen heißt seither "ELL Print Sven Ell".

Der jüngere Sohn von Horst Ell, Frank Ell, übergibt seinerseits am 1.1.2006 seinen Rabenauer Betrieb "Ell-Druck" ebenfalls an seinen Sohn - dessen Name: Sven Ell. Die Namensgleichheit der beiden nun agierenden Inhaber zweier gleichartiger Firmen in enger regionaler Nachbarschaft dürfte wohl einmalig sein und sorgt gelegentlich für Verwirrung.

Seit Mitte 2011 wird die Familientradition nach Schließung der Rabenauer Firma "Ell-Druck" ausschließlich durch das Unternehmen "ELL Print Sven Ell" in Tharandt fortgeführt. Das Leistungsspektrum wird fortlaufend erweitert und um modernere und leistungsfähigere Digitaldrucktechnik, einen UV-Coater, ein Heißfolien- und Hologrammprägemodul sowie neue Laminier-, Stanz- und Prägetechnik ergänzt.

Aktuell findet eine zukunftsorientierte Entwicklung auf dem Gebiet der Veredelung statt. Neue Foliertechnik wurde angeschafft, mit der in kleinen und mittleren Auflagenbereichen hochwertige und attraktive digitale Veredelungen (bekannt als Digital Metal oder Sleeking) erfolgen. Des Weiteren wurde ein 5-Farb-Laserdrucksystem für digitalen Weißdruck angeschafft. Damit sind nun sowohl der Druck von reinem Weiß als auch brillanter 4C-Druck auf dunklen bzw. farbigen Materialien möglich. Erfolgreich wurde bereits auch das Echtholzmaterial MicroWOOD® ins Angebotsspektrum integriert.

Der Bereich Werbetechnik wurde und wird weiter ausgebaut. Durch Umbau einer bisher als Studenten-WG genutzten Wohnung im Firmengebäude konnte endlich mehr Produktionsfläche geschaffen werden. Die ersten Neuanschaffungen waren hier ein Gel-Dosiergerät und ein UV-Lichtofen, mit denen nun 3D-Doming-Aufkleber hergestellt werden. Die mit den vielfältigen bei uns zur Verfügung stehenden Druck- und Folierverfahren hergestellten Aufkleber können so mit einer sehr attraktiven und ebenso effektiv gegen mechanische wie Umwelteinflüsse schützenden Oberflächenveredelung versehen werden.

ELL Print Sven Ell wird sich auch in Zukunft weiter in den Bereichen Druck und Druckveredelung spezialisieren und sein Know-how weiterentwickeln -
als Druck- und Veredelungsmanufaktur.